Kühler Koffein Kick

Kaffeeliebhaber und Cocktail-Alchimisten sollten ihr Sortiment um dieses neue Getränk erweitern. Kold Brew Kaffees sind auf dem Vormarsch und haben in vielen klassischen Cocktail Rezepten ein neues Zuhause gefunden. Egal ob mit Tonic-Water und Zitrone oder im altbewährten „White Russian“, Kold Brew ist vielseitig verwendbar und gerade bei Genießern beliebt.

Doch warum gerade Kold Brew und warum jetzt? Unsere Geschichte beginnt als Ben, einer der Gründer, 2014 in New York zum ersten Mal von kalt gebrautem Kaffee hört, dort fällt ihm schnell auf das der Trend schon seit einigen Jahren im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Einzug gehalten hat, und er erfährt auch schnell warum, das Aroma des Getränks bietet ein völlig anderes Spektrum als gemeiner Kaffee, fruchtig, aromatisch und bis zu dreimal mehr Koffein.

Dabei unterscheidet sich Kold Brew vom herkömmlichen Eiskaffee durch seine Herstellungsmethode, bis zu 24 Stunden lang wird frisch gemahlenes Kaffeepulver durch kaltes Brauwasser versetzt, dadurch wird den Kaffeebohnen schonend ihr Geschmack, der Kaffeeliebhaber frohlocken lässt, entlockt.

Klingt erst mal sehr einfach und DIY-fähig, doch was macht Kold Brew zu einem trendigen Kultgetränk? Wie so oft liegt auch hier das Geheimnis im Detail, lediglich die besten Bohnen von ausgewählten Fincas in Kolumbien werden für die Herstellung genutzt, zusammen mit filtrierten Berliner Brauwasser und unter den richtigen Rahmenbedingungen kann das bernsteinfarbene Getränk entstehen.

Auch für das gute Gewissen ist beim Kold Brew Genuss gesorgt, Nachhaltigkeit ist durch recycelbare Glasflaschen gegeben und durch Fair-Trade Einkäufe kommen auch die Kaffeebauern auf ihre Kosten. Nun steht dem Genuss nur noch eines im Wege, die begrenzte Verfügbarkeit, bis jetzt wird das Getränk hauptsächlich im Online Shop angeboten und ist noch nicht im Sortiment größerer Läden zu finden.

Advertisements